Artikel

Vitamine für die Immunität – zusätzliche Nahrungsergänzung oder eine gesunde Ernährung?

27 August 2020

Damit das Immunsystem mit einer Infektion zurechtkommen kann, muss der Körper gut ernährt sein. Alle Vitamine sind für den richtigen Ablauf der Immunreaktionen unerlässlich. Die wichtigste Rolle bei Immunprozessen spielen jedoch antioxidative Vitamine, deren Hauptquelle Gemüse und Obst sind. Ist es sinnvoll zusätzlich zu einer Nahrungsergänzung zu greifen? 

Wie kann die Ernährung unsere Immunität unterstützen? 

Wenn Sie Ihre körpereigene Immunität effektiv unterstützen wollen, sollten Sie sich gesund ernähren, körperlich aktiv sein, Ihren Körper abhärten, übermäßigen Stress vermeiden und ausreichend schlafen. Möglichkeiten, die Immunität zu stärken, gibt es viele, aber die Ernährung spielt die Hauptrolle. Von größter Bedeutung sind die antioxidativen Vitamine für die Immunität, d.h. Vitamin C, Vitamin E und Beta-Carotin, deren Quelle Gemüse und Obst sind. Die antioxidative Wirkung beruht auf der Neutralisierung freier Radikale, die im Rahmen des natürlichen Abwehrmechanismus des Körpers erzeugt werden. Interessanterweise wirken die Vitamine C, E und A besser zusammen als allein.

Der Spitzenreiter unter den Vitaminen für die Immunität – Vitamin C

Wenn wir an Vitamine für die Immunität denken, kommt uns sofort Vitamin C (Ascorbinsäure) in den Sinn. Richtig, Vitamin C ist das wichtigste Antioxidans für unseren Körper. Es regt auf natürliche Weise das Immunsystem zur Bekämpfung von Infektionen an. Eine Ernährung, die reich an Vitamin C ist (über 200 mg pro Tag, jedoch nicht mehr als 1000 mg) kann die Infektion sowohl bei Erwachsenen, als auch bei Kindern verkürzen. Es hilft auch, Rückfälle von Erkältungen zu vermeiden. Darüber hinaus stärkt Vitamin C die Wände der Blutgefäße und erleichtert die Wundheilung. Vitamin C ist auch dafür bekannt, die Eisenaufnahme zu erhöhen, denn der Mangel an diesem Element kann zu Müdigkeit, Anämie und mangelnder Widerstandskraft gegen Infektionen führen.

Vitamin E – das stärkste Antioxidans

Zur Gruppe der Antioxidantien gehört auch Vitamin E. Es ist unerlässlich für das Zellwachstum und die Aufrechterhaltung der Permeabilität von Zellmembranen. Es gilt als das stärkste natürliche Antioxidans. Es kommt in den Membranen aller Zellen vor, wo es die Aufgabe hat, freie Radikale effektiv zu inaktivieren. Es schützt vor der Oxidation von Fettsäuren, die in den Phospholipiden von biologischen Membranen und Plasmalipoproteinen enthalten sind.

Vitamin E hat eine synergistische Wirkung mit Vitamin C, daher ist es empfehlenswert, auf einen gleichzeitig hohen Spiegel dieser Vitamine in der Ernährung zu achten. Während einer Infektion sinkt die zelluläre Konzentration von Vitamin E und C stark und normalisiert sich erst nach der Heilung wieder. Daher kann eine Ergänzung ihrer Spiegel, insbesondere im Anfangsstadium der Infektion, die Vermehrung von Viren begrenzen und die Dauer der Erkrankung verkürzen.

Vitamin A – Stärkung der natürlichen Schutzbarriere

Eine antioxidative Aktivität zeigt auch Vitamin A, und insbesondere sein Provitamin, d.h. Beta-Carotin. Carotinoide schützen den Körper unter anderen gegen die schädliche Wirkung freier Radikale, die unter dem Einfluss von UV-Strahlung entstehen. Vitamin A stärkt die natürlichen Schutzbarrieren des Körpers – es hilft, die Kontinuität der Schleimhäute des Verdauungs-, Atmungs- und Urogenitaltrakts aufrechtzuerhalten und schützt so den Körper vor dem Eindringen von Pathogenen. Vitamin A reguliert auch die Produktion von Mucin – eines schützenden Sekrets, das die Atmungs-, Verdauungs- und Urogenitalsysteme auskleidet. Vitamin A spielt eine wichtige Rolle bei der Reifung und Differenzierung von Zellen des Immunsystems: Neutrophilen, Monozyten und Lymphozyten. 

Sonniges Vitamin für die Immunität – Vitamin D

Der richtige Spiegel von Vitamin D3 ermöglicht die Differenzierung von Immunzellen, dank dessen jede von ihnen auf eine bestimmte Funktion spezialisiert ist. Ein Vitamin-D3-Mangel beeinträchtigt das physiologische Gleichgewicht des gesamten Organismus erheblich und trägt zur Entwicklung vieler Krankheiten bei. Menschen mit Vitamin D3-Mangel haben häufig Probleme mit wiederkehrenden Infektionen der oberen Atemwege. 

Die endogene Produktion von Vitamin D3 ist der beste Weg, um seinen Spiegel zu erhöhen. Man soll daran denken, in der Sommerzeit kurze natürliche Bräunungssitzungen zu nutzen. Eine Nahrungsergänzung wird im Herbst und Winter empfohlen – mindestens von September bis April. Es ist auch empfehlenswert, den Vitamin D3-Spiegel im Blut zu überprüfen, um die geeignete Nahrungsergänzung auszuwählen.

Vitamine der Gruppe B – Mobilisierung zur Bekämpfung von Pathogenen 

Vitamine der Gruppe B nehmen auch aktiv an den Immunprozessen des Körpers teil und mobilisieren den Körper zur Bekämpfung von Mikroorganismen. Die Vitamine B5 und B6 sind an der Produktion von Antikörpern beteiligt. Folsäure spielt eine Rolle beim Schutz der DNA vor Mutationen und der Bildung von krebsartigen Prozessen im Körper. Darüber hinaus verbessern die Vitamine der Gruppe B das Nervensystem, dessen Wirkung eng mit dem Immunsystem zusammenhängt. 

Vitaminquellen für die Immunität in der Ernährung

Das Hauptziel einer Diät zur Stärkung der Immunität ist die Versorgung mit Vitaminen, die für das richtige Funktionieren des Körpers notwendig sind, insbesondere mit antioxidativen Vitaminen, Vitamin D3 und einige Vitaminen aus der B-Gruppe. Es ist am besten, die Vitamine für die Immunität für Kinder und Erwachsene auf natürliche Weise zuzuführen. In welchen Produkten finden wir sie?

Vitamin

Vorkommensquellen 

Vitamin C

Hagebutte, schwarze Johannisbeere, Himbeeren, Quitte, Acerola, Zitrusfrüchte, Petersiliengrün, Paprika

Vitamin E

Pflanzenöle (Sonnenblumenöl, Rapsöl, Sojaöl), Getreidesamenkeime, Sprossen, grünes Blattgemüse (Spinat, Kohl), Nüsse (Haselnüsse, Mandeln)

Beta-Carotin

Karotten, Spinat, Petersiliengrün, Kürbis, rote Paprika, Pfirsiche, Aprikosen, Grünkohl 

Vitamin D3

hauptsächlich Hautsynthese; geringe Mengen an Vitamin D3 sind in Fisch, Eiern, Leber und Milch enthalten 

Vitamin B5

Hefe, Fleisch, grünes Blattgemüse

Vitamin B6

Hefe, Fleisch, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Blattgemüse 

Folsäure

grünes Gemüse, Weizenkleie, Saubohnen, grüne Erbsen, Blumenkohl 

Produkte, die antioxidative Vitamine (Vitamin C, E, Beta-Carotin) und Folsäure enthalten, werden am besten roh verzehrt, oder einer kurzen Wärmebehandlung unterzogen, da sie besonders empfindlich auf hohe Temperaturen reagieren. Wenn wir wollen, dass die von uns zubereiteten Gerichte die Immunität stärken, lohnt es sich, sie mit kaltgepressten Pflanzenölen wie Olivenöl, Rapsöl und Leinöl anzureichern – abgesehen von der Tatsache, dass sie immunfördernde Inhaltsstoffe (Omega-3-Säuren, Polyphenole) enthalten, helfen sie dem Körper, fettlösliche Vitamine, d.h. A, D, E und K, aufzunehmen.

Sie wissen nicht, wie Sie Produkte die reich an Vitaminen für die Immunität sind in Ihre Ernährung aufnehmen sollen? Nutzen Sie das Catch a Box- Catering. Unsere Box-Diät wurde unter Berücksichtigung verschiedener Ernährungsbedürfnisse vorbereitet. Erfahrene Ernährungsberater überwachen das Menü und beraten Sie während kostenloser Konsultationen  bei der Auswahl einer Diät. Die von unseren Köchen zubereiteten Gerichte sind reich an Gemüse und Obst, die eine Vitaminquelle darstellen und die Immunität hervorragend stärken.

Nahrungsergänzung an Vitaminen für die Immunität oder gesunde Ernährung?

In natürlicher Form zugeführte Vitamine zeichnen sich durch eine viel bessere Verdaulichkeit aus, als ihre synthetischen Äquivalente in Form von Nahrungsergänzungsmitteln. Deshalb sollten wir uns zunächst um eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung kümmern, in der Gemüse und Obst nicht fehlen, die eine Quelle für Vitamine für die Immunität sind. Eine zusätzliche Vitaminergänzung kann bei Menschen in Betracht gezogen werden, die besonders anfällig für eine Verringerung der Immunität sind – Senioren, schwangere Frauen, Tabakraucher, Personen, die übermäßigem Stress ausgesetzt sind, Personen, die mit Autoimmunerkrankungen zu kämpfen haben. Bevor wir zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, sollten wir einen Arzt oder Ernährungsberater konsultieren. Der Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln sollten entsprechende Untersuchungen vorausgehen. Die Verwendung von Vitaminen für die Immunität ist sinnvoll, wenn unser Körper einen Mangel davon aufweist. 

 

Sehe andere Artikel

dieta dukana

Ketogene Diät – Prinzipien und Kontraindikationen. Was ist eine Keto-Diät?

Sind die FERTIGE MAHLZEIENT gesund?

metabolizm

Stoffwechsel – was ist das wirklich?

Antyoksydanty - dieta bogata w antyoksydanty

Antioxidantien – Arten, Einfluss auf die Gesundheit

witamina c

Vitamin C – wie sind die Eigenschaften und die Verwendung von Ascorbinsäure?

Empfohlene Artikel

dieta dukana

Artikel

Ernährung

Ketogene Diät – Prinzipien und Kontraindikationen. Was ist eine Keto-Diät?

14 January 2021

Artikel

Interessante Tatsachen

Sind die FERTIGE MAHLZEIENT gesund?

14 January 2021

Schau auf unsere Social Media und bleibe auf dem laufendem